Aufgabenstellungen

Aufgabenstellungen sind ein interessanter Teil nicht nur dieses, sondern eines jeden Bildungs- bzw. Unterrichtsportals. Das ist nur allzu verständlich, sind es doch konkrete Beispiele und Problemstellungen, die die Anforderungen an Lernende - aber auch für Lehrende - transparent machen.

Dieser Bereich des Portals soll ein wenig Orientierung und Anlass für kritisches Hinterfragen geben. 

An dieser Stelle soll es zu einem Austausch von Themen und Aufgabenstellungen kommen (exemplarisch und anonym), die im Rahmen der neuen Reifeprüfungen aus Informatik ab 2015 von Kolleginnen und Kollegen entwickelt wurden.

Real gegebene komplette Aufgabensets

Ein Aufgabenset einer Schule
16 Themen, 32 Aufgabenstellungen, 96 Aufgaben ... zur Diskussion gestellt.
Die Aufgaben stehen unter einer CC0-Lizenz, dürfen also frei verwendet werden. Für allfällige Schäden haftet niemand ...
alle-aufgaben-kompakt-2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB
Korrespondierendes Datenset
Einige praktische Aufgaben benötigen Angabedaten. Diese liegen in diesem gezippten File in den korrespondierenden Ordnern vor.
angabedaten2015.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 1.9 MB
Weiteres Aufgabenset (18 Themenkörbe, 36 Aufgabenstellungen)
maturafragen-sammlung-18themen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Versionen 0.9 - Entwürfe 2014

Aufgaben überarbeitet

Die hier abrufbaren - kompetenzorientierten - Aufgaben sind als Vorschläge von Informatiklehrern für Informatiklehrer zu sehen und erheben nicht den Anspruch auf Perfektion.

Aufgabenentwürfe

Die hier abrufbaren Aufgabenentwürfe sind dem Ideenpool bereits so weit entwachsen, dass Sie noch des Feinschliffes und der Zuordnung zum Kompetenzmodell bedürfen. 

Aufgabenideen
Eigentlich könnten hier a l l e bisher gegebenen mündlichen Reifeprüfungsaufgaben angeführt werden. Die Inhalte haben sich größtenteils nicht geändert, sehr wohl aber die Werkzeuge ... alter Wein in neuen Schläuchen sozusagen ...

Weitere Anmerkungen

 

Die Art der aus einem Themenpool gezogenen Frage- und Aufgabenstellungen bei der Reifeprüfung wird anders werden als - im Normalfall - bisher.
Wer kennt sie nicht, diese kleinen Angabezettelchen mit vagen Formulierungen (es war einmal vor vielen vielen Jahren....) und knappen Formulierungen wie z.B.: Frage 1: Sortieralgorithmen   Frage 2: Serienbrief
Diese sind mit der neuen Reifeprüfung definitiv Vergangenheit.

 

Die Streuung der Themen ist Sache der Informtiklehrerinnen und -lehrer an einer Schule und muss nicht die gesamte Informatik abbilden ... das geht gar nicht.
Die Aufgabenstellung unterliegt aber der neuen Maturaverordnung, die eine deutliche Gliederung  in die Anforderungsbereiche Reproduktion, Transfer und Reflexion vorsieht.
Im Falle der Informatik ist hier eine Bezug zu den Handlungsbereichen des Kompetenzmodells (Wissen und Verstehen, Anwenden und Gestalten, Reflektieren und Bewerten) nicht zu übersehen. Ein Glücksfall oder Absicht?

Inhaltlich können die Themen und Aufgabenstellungen in einem Inhaltsbereich des Kompetenzmodells liegen oder - bevorzugterweise - mehrere Inhaltsbereiche umfassen und somit vernetzend-themenübergreifend sein.

 

Das war einmal ...

Die Beschreibung der Themen beinhaltet die

  • Darlegung der Leitideedie
  • Zuordnung zum Lehrplan
  • Eingliederung in das Kompetenzmodell.

Es werden einerseits die entsprechenden Deskriptoren aus dem Modell angeführt andererseits eine genauere Beschreibung der notwendigen Kompetenzen vorgenommen.

Zu jedem Thema gibt es zwei kompetenzorientierte Aufgabenstellungen, wenn mehr als eine Schülerin/ein Schüler antritt.

Archiv bis 2010
www.schulinformatik.at