Informatik Olympiade (IOI)

Sich für Olympische Spiele zu qualifizieren, ist nicht für jedefrau, auch nicht für jederman. Das ist bei den klassischen olymp. Spielen so, und natürlich auch so bei der INFORMATIK OLYMPIADE (eigentlich Olympische Spiele).

Aber: Alle sind herzlich eingeladen, sich die Art der anspruchsvollen Aufgabestellungen und Programmieraufgaben anzusehen und zu versuchen, diese zu verstehen (sinnerfassendes Lesen), und im optimalen Fall das Problem in einer Programmiersprache mit passenden Programm- und Datenstrukturen zu lösen.
Die Programmiersprache spielt beim eigentlichen Bewerb natürlich eine Rolle. Erlaubt sind derzeit C, C++ und Pascal. Eigentlich hätte hier auch Python einen fixen Platz. 
Es geht aber in der Qualifikation in erster Linie um den Lösungsprozess und geschickte Algorithmen.

Die Informatik Olympiade in Österreich wird von der
Österreichischen Computergesellschaft organisiert.


Nähere Informationen:   http://www.ocg.at/de/ioi

Qualifikationsaufgaben 2018

Höhlenforscher.pdf
Adobe Acrobat Dokument 634.6 KB
Hühnerhof.pdf
Adobe Acrobat Dokument 592.7 KB
Trainingsplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 628.2 KB

Bericht Österreich 2010

Bericht zur Internationalen Informatik-Olympiade
Helmut Achleitner
BG und BRG Amstetten

Seit 1992 nimmt Österreich an der Internationalen Informatik-Olymiade teil. In Anbetracht der Tatsache, dass dieser Bewerb einen nur ganz kleinen Teilnehmerkreis erreicht, können sich durch gezielte Vorbereitungsmaßnahmen die Erfolge sehen lassen.
didaktik-olympiade.pdf
Adobe Acrobat Dokument 441.7 KB

Archiv bis 2010
www.schulinformatik.at